Warum das Weltbild von Grundeinkommen und sozialem Unternehmertum problematisch ist

Für das enorm magazin habe ich im vergangenen Winter einen Gastbeitrag über das Weltbild geschrieben, das meines Erachtens dem bedingungslosen Grundeinkommen und dem Ideal des sozialen Unternehmertums zugrunde liegt. Unter beidem versteht freilich nicht jeder dasselbe – gemeint waren vor allem jene Spielarten von BGE und Sozialunternehmertum, die individuelle Befreiung von empfundenem Staatszwang und persönliche Selbstentwicklung des Unternehmers zum Ziel haben. Ich glaube, dass das beiden Ansätzen zugrunde liegende, radikal-individualistische Bild unserer Gesellschaft mehr Probleme mit sich bringen kann, als es löst.

Der Beitrag kann jetzt hier nachgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar